Theodolit

Theodolite bei Volmer kaufen

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Theodoliten, welche Sie für die Vermessung am Bau verwenden können. Sie überzeugen durch eine große Genauigkeit und eine unkomplizierte Handhabung. Ein Theodolit dient dem Ausmessen von Winkeln zwischen zwei Standorten. Er wird hierfür an einem Standort aufgestellt und Sie visieren den zweiten Messpunkt an. Eine direkte physische Verbindung muss nicht hergestellt werden, sodass Sie den Theodoliten auch zum Messen zwischen zwei Uferpunkten verwenden können.

Der Aufbau des Theodoliten

Ein Theodolit ist aus einem Zielfernrohr, einem Horizontal- und einem Vertikal-Teilkreis und verschiedenen Libellen zusammengesetzt. Mittels des Fernrohrs visieren Sie das Ziel an. Hilfreich ist dabei ein integriertes Strichkreuz, in dessen Zentrum sich das Ziel befinden muss. Vor der Verwendung wird das Gerät ausgerichtet, hierbei kommen die Lamellen zum Einsatz. Sie unterstützen bei der lotrechten Ausrichtung des Theodoliten.

Die Nutzung des Theodoliten


In der Regel stellen Sie das Gerät über dem Vermessungspunkt auf. Dann horizontieren Sie den Theodoliten und schon ist er aufgestellt. Horiziontieren bedeutet, dass Stehachse und Lotrichtung auf einer Linie liegen müssen. Sie können hierfür beispielsweise ein Senklot zur Hilfe nehmen und dieses in die Schraube am Dreifuß einhängen. Einige Geräte verfügen auch über ein integriertes optisches Lot. Nun beginnt der eigentliche Messvorgang. Sie visieren das gewünschte Ziel an und lesen den Winkel an den Teilkreisen direkt ab. Bei uns finden Sie Theodoliten mit und Theodoliten ohne Digitalanzeige. Bei einem elektrischen Theodolit wird die Skala abgelesen und das Ergebnis auf einem Display angezeigt. Moderne Geräte verwenden ein optisch-elektronisches Abtastverfahren, um die Werte am Theodoliten abzulesen.
Back to Top